Kai, 12 Jahre alt, fragt:
Neulich hat mich jemand gefragt, warum wir Christen eigentlich nicht nur 1 Gott haben, sondern 2: Gott und Jesus. Aber Gott und Jesus gehören doch zusammen – oder nicht?

Foto: © Die Apis

Der kleine Api antwortet:

Hallo, lieber Kai,
ja, Du hast vollkommen Recht, Gott und Jesus gehören zusammen. Jesus selbst hat gesagt: „Ich und der Vater sind eins.“ Bei einer Rechenaufgabe würde das so aussehen: 1+1= 1.

Wir Christen machen die Rechenaufgabe sogar noch größer: 1+1+1= 1.
1 Gott-Vater,
1 Gott-Jesus,
1 Gott-Heiliger Geist = 1 Gott.

Ein bisschen verwirrend und ein bisschen interessant, oder?
Wir Menschen können uns Gott ja sowieso nur ganz schwer vorstellen. Gott hat sich uns deshalb in verschiedenen Wesensarten vorgestellt: Gott, der Vater und der Schöpfer aller Dinge Jesus, der Sohn Gottes Der Heilige Geist, die Kraft Gottes. Lies doch mal Matthäus 3,16-17, da werden alle drei in einer Szene erwähnt!

Gebet:
Foto: © Die Apis

Danke, Gott,
dass du ein Vater bist, der uns liebt,
dass Jesus, dein Sohn,

wie ein Freund für uns ist,
dass der Heilige Geist

immer bei uns ist und
uns tröstet und ermutigt!

Labyrinth

Nach dieser Denkerei braucht Kai erstmal eine Pause. Zeigst du ihm den richtigen Weg?

Zum gemeinsamen Lachen
  • Wie nennt man einen Bumerang, der nicht zurück kommt? Stock.
  • Wohin fliegt die Wolke, wenn es sie juckt? Zum Wolkenkratzer
  • Welche Frucht ist nicht mutig? Die Feige.
  • Was ist grün und glücklich? Die Freuschrecke.
Ausmalbild

Male jedes Feld mit der gleichen Zahl mit der gleichen Farbe aus. Was erkennst du?

Diesen Beitrag teilen