Einsetzung von Raphael Schmauder als Landesjugendreferent bei den Apis

Seit 1. September 2021 arbeitet Raphael Schmauder als Referent für die Api-Jugend im Evangelischen Gemeinschaftsverband Württemberg e.V. Am 30. Januar 2022 wird er im Rahmen des Neujahrsgottesdienstes der Apis eingesetzt. Die Predigt im Gottesdienst hält Landesbischof Frank O. July. Der Gottesdienst startet um 17 Uhr und kann im Livestream verfolgt und mitgefeiert werden.

Wer sich hinter Raphael Schmauder verbirgt und was ihn antreibt

Hallo Api-Land,
da ist er also, der neue Landesjugendreferent. Mein Name ist Raphael Schmauder. Gemeinsam mit meiner Frau Miriam und unseren Töchtern Thea (2 Jahre) und Ella (4 Monate) freue ich mich, seit 1. September ein Teil der Apis zu sein. Aufgewachsen bin ich in Erkenbrechtsweiler auf der Schwäbischen Alb. Einem Api erklärt man die genauere geographische Lage vermutlich am besten damit, dass dies der Nachbarort von Hülben ist.

Nach der Hauptschule absolvierte ich eine Ausbildung zum Schreiner. Im Anschluss an das Abitur studierte ich schließlich Theologie in Liebenzell. Die letzten drei Jahre war ich als Pastor mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit im Liebenzeller Gemeinschaftsverband tätig. In meiner Freizeit genieße ich gerne das Leben mit Freunden und Familie, entdecke gerne neue Orte, spiele Schlagzeug, treibe Sport oder betätige mich handwerklich.

Jetzt als Landesjugendreferent freue ich mich auf viele neue Begegnungen, Aufgaben und Herausforderungen. Der Bibelvers Römer 10,9 leitet und trägt mich durch mein Leben und ist mir somit auch Leitvers als Landesjugendreferent. „Wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus Christus der Herr ist und in deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet!“

Drei Punkte daraus, die mir besonders wichtig geworden sind:
1. „Jesus ist der Herr“
2. „Jesus ist auferstandenen“
3. „Jesus rettet“.

Ich freue mich, die gute Nachricht einer Generation zu bringen, deren Zukunft von Ungewissheit und Veränderung geprägt sein wird. Zunächst gilt es sicher, die aktuelle Corona-Situation und die Folgen der Krise gemeinsam zu stemmen. Zudem verbringt die junge Generation mehr Zeit online wie jede andere Generation vor ihr. Damit verbunden ist mehr Anonymität, ein globales statt regionales Denken sowie ein hoher Grad an Unverbindlichkeit. Des Weiteren ist das Thema der jungen Generation die Klimaveränderung. Teens und Jugendliche machen sich Sorgen um ihre Zukunft.

Wie beruhigend, dass Gottes Wort auch oder gerade in dieser Zeit gilt und unveränderlich ist. Ich wünsche mir und bete darum, dass Jesus uns Antworten, Ideen und Ansätze gibt, wie wir Teens und Jugendliche aus der jungen Generation erreichen und ihnen Antworten geben können. Wie wir sie für die Zukunft gut zurüsten können, damit sie selbst durch Jesus in ihre Generation hineinleuchten.

Was für ein Privileg für mich, die Api-Jugend der Zukunft mitgestalten zu dürfen. Ich freue mich darauf, alle im Api-Land näher kennenzulernen. Danke für alle Unterstützung und Gebete!

Foto: © Die Apis
Raphael Schmauder, neuer Landesjugendreferent ist bei bei Instagram unter @raphaelschmauder zu finden.
Diesen Beitrag teilen